Manfred Lütz spricht zum Hedwigsempfang des Bistums Görlitz: „Ich hoffe, die Cottbuser haben Humor“


Dr. med. Dipl.-Theol. Manfred Lütz (Facharzt für Nervenheilkunde)
Foto: flickr / HESSENMETALL Rhein-Main-Taunus / CC BY-NC-ND 2.0

Cottbus (pbg). Der Kabarettist und Psychiater Professor Manfred Lütz spricht am kommenden Montag in Cottbus über „ Die Werte, die Wahrheit und das Glück“. In dem Vortrag von Lütz geht es um die Frage nach der Existenz Gottes. „Wenn Gott nicht existiert, dann ist das alles ziemlicher Unsinn, was wir da in der Kirche veranstalten“, sagt der Psychiater und bekennende Katholik. Die Frage nach Gott sei eine Frage, die viele Menschen – auch im Osten Deutschlands – bewege. „Den Vortrag halte ich allerdings in Form des Kabaretts. Man kann auch lustig über ernste Dinge reden. Ich denke, das wird am Montag der Fall sein. Ich hoffe, die Cottbuser haben Humor“, so Lütz.
Manfred Lütz spricht im Rahmen des Hedwigsempfangs des Bistums Görlitz anlässslich des Gedenktages der Hl. Hedwig (1174 – 1243) am 16. Oktober. Die Hl. Hedwig ist die Schutzpatronin Schlesiens und des Bistums Görlitz.
Der Eintritt zum Vortrag von Prof. Manfred Lütz am 16. Oktober um 19:30 Uhr im Stadthaus (Erich-Kästner-Platz 1, 03046 Cottbus) ist frei.
Zuvor feiert Bischof Wolfgang Ipolt in der Propsteikirche St. Maria Friedenskönigin um 18 Uhr die Hl. Messe.

Einen O-Ton zur honorarfreien Nutzung finden Sie hier.
Ein honorarfreies Foto in druckfähiger Auflösung finden Sie hier.
Foto: flickr / HESSENMETALL Rhein-Main-Taunus / CC BY-NC-ND 2.0

Hier finden Sie die Anfahrtsbeschreibung zum Stadthaus in Cottbus: